Eine Informationsquelle zur Bundestagswahl 2021

Wunschliste

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl!

Was wir uns dafür wünschen?

  • Eine möglichst große Wahlbeteiligung.
  • Informierte Wähler:innen.
  • Eine neue Bundesregierung, die für die Herausforderungen unserer Zeit eine Strategie hat.
  • Die diese Herausforderungen ernst nimmt.
  • Uns mit Zuversicht und Ideen in eine gute Zukunft führt.

Und: wir glauben, dass diese Regierung nicht mit einer Beteiligung der CDU/CSU möglich ist.

Wieso?

Weil die Union nach 16 Jahren an der Macht müde geworden ist.
Sie hat keine Ideen, keine Strategie, keinen Mut.

Alles was bleibt, sind müde Streiter:innen und Skandale.

Schon im Jahr 2004 gab es einen Skandal, weil 200 Politiker:innen auf der Gehaltsliste von RWE standen.

Falls du dich gefragt hast, wieso der Kohleausstieg erst 2038 passiert: weil sich nichts daran geändert hat – die Union verspielt so unsere Zukunft, für „Nebeneinkünfte“ auf dem Konto.

Die übertriebene Nähe zu RWE trifft leider auch auf Armin Laschet zu. Zu diesem Zweck hat er die Windenergie in NRW massiv eingebremst. Und laut eigener Aussage würde er, so wie in NRW auch Deutschland regieren.

Wir wollen dir auf diesen Seiten Informationen zu den Parteien und ihren Plänen geben.

Was wir nicht wollen, ist es, dich nur zu frustrieren. Aber es ist wichtig, dass du Bescheid weißt.

Es ist gut, wenn du etwas Wut verspürst. Nutze sie, informiere dich, gehe wählen, sprich mit deinen Freund:innen und deinem Bekannten – und Verwandtenkreis.

Kein Mensch ist perfekt, wirklich nicht.

Auch keine Gruppe. Auch keine Partei kann in allen Belangen perfekt sein.

Darüber müssen wir uns im Klaren sein. Aber es gibt für uns alle (mindestens) eine Partei, die in den wichtigsten Belangen die gleichen Ziele verfolgt.

Auch, wenn du schon lange die gleiche Partei wählst, lohnt es sich, zu prüfen: Stimmt die Partei mit meinen eigenen Zielen noch überein?

Stimmt die Partei auch mit den Zielen der kommenden Generationen überein?

In was für einer Zukunft sollen Kinder und Enkel leben?

Das Einfachste ist der Wahl-O-Mat. In 5 Minuten kannst du herausfinden, welche Partei am Besten zu dir passt. Leider ist der erst ab circa 4 Wochen vor der Wahl verfügbar.

Bis dahin kannst du schon einmal den Klimawahlcheck machen machen – Ein Wahl-O-Mat mit Fokus darauf, wie die Parteien den Klimawandel eindämmen wollen.

Mit dem Wahl-O-Mat, Klimawahlcheck, vielleicht auch etwas Information von dieser Seite, oder anderen Seiten, die sich mit den Parteien auseinandersetzen, kannst du dich in kurzer Zeit auf einen aktuellen Stand bringen.

So ist dann im Herbst gesichert, dass deine Stimme die Partei bekommt, die dich und deine Nachfolger*innen am besten vertritt.

In der Hoffnung, dass unsere neue Regierung eine ist, die die Bürger:innen im Blick hat, und nicht die Konzerne.

Die die Klimakrise auch tatsächlich verhindern will.

Die mit Mut und Zuversicht die großen Probleme unserer Zeit angehen möchte.

Lass uns am 26. September gemeinsam für eine starke Demokratie antreten und vor allem für eine faire.

Egal für welche Partei du dich entscheiden magst, bitte achte darauf, dass du mitentscheidest, wer in den Bundestag kommt und welche Personen dieses Land regieren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.