Eine Informationsquelle zur Bundestagswahl 2021

Die Skandalunion – eine Übersicht

Affären & Skandale
Maskenaffäre: Nüßlein, Sauter, Spahn, Tandler, Löbel, ...
Aserbaidschan: Bareiß, Lintner, Hauptmann, Fischer, ...
Augustus Intelligence: Amthor, Maaßen, ...
Privat-Flughafen: Merz, ...
RWE Entschädigung, später Kohle-Ausstieg: Laschet, ...

Skandale und Affären – für die Union keine Fremdworte und wohl auch kein Grund, sich zu schämen. Ein Rücktritt nach einem Skandal? Eher selten. Wenn es so sehr zur DNA einer Partei gehört, sich schmieren zu lassen oder sich z. B. auf Kosten der Allgemeinheit in der größten Pandemie mit Maskendeals die eigenen Taschen zu füllen, kann es schon mal schwierig werden, den Überblick über alle Skandale der Union zu behalten.

Uns fehlen hier zugegebenermaßen die Mittel für eine umfassende Recherche, dafür stinkt es bei der Union einfach an zu vielen Ecken. Zum Glück hat uns aber schon jemand diese Arbeit abgenommen. Das ZDF hat die Rundfunkgebühren sinnvoll eingesetzt und in schnellen 45 Minuten versucht, alle Skandale der Union zusammenzufassen. Das Ergebnis kannst du natürlich online sehen: Die Anstalt vom 4. Mai 2021

Dir fehlt die Zeit, um das ganze Video zu sehen? Wenn du es richtig puristisch möchtest, gibt es natürlich auf Wikipedia eine Liste. Die umfasst zwar Skandale aller Parteien, aber weil die Union korrupter als andere ist, sind die meisten Skandale bei €DU/C$U zu finden.

Eine schnöde Liste mit allen Hintergründen ist aber etwas dröge.
Peppiger ist die Seite Crime Driven Union. Sie liefert Quellen und Hintergründe, thematisch nach Politiker:in oder Skandal sortiert, wenn mehrere involviert waren – im Team lebt sich die Korruption wohl besonders gut.

Einen Kurzüberblick über die Sahneschnitten unter den letzten Korruptionsskandalen kannst du dir auf LobbyUnion zu Gemüte führen. Das Erstaunliche: Die meisten der genannten Personen sind im Amt, in der Union hoch angesehen und treten bei der Bundestagswahl an. Das Selbstverständnis offenbar: Ein Hauch von Korruption macht interessant und hat noch keinem Unionspolitiker geschadet.

Wenn dir der Kanzlerkandidat der Union wichtiger ist als seine Parteifreunde, dann gibt es für dich das richtige hier: Diese Seite widmet sich ganz den Exzessen von Armin Laschet. Beim Lesen stellt man fest: Die Union hat sich Laschet ausgesucht und sie hat gut gewählt. Laschet steht seinen Kolleg:innen in Sachen Skandale tatsächlich in nichts nach.
Da lässt unser Kohle*Armin nichts anbrennen – außer der Kohle selbst, die er weiter fördern lässt, ohne dass es dafür noch Bedarf gäbe (Das Gutachten des Bundeswirtschaftsministeriums, das das festgestellt hat, wurde 1 Jahr unter Verschluss gehalten (WDR)) – und dafür lässt Armin nichts liegen, jedenfalls keine Wälder, Dörfer und Kirchen, die beim Abbaggern von klimaschädlicher Braunkohle im Weg sind.

Die Debatte um die geplante Umsiedlung von Dörfern für den Braunkohletagebau Garzweiler nimmt wieder Fahrt auf. Grund ist ein bislang unbekanntes Gutachten, das am Mittwoch freigegeben wurde. Demnach wären die letzten fünf Dörfer im Braunkohlegebiet Garzweiler noch zu retten – anders als es die Landes- und Bundesregierung bislang behaupten.

https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/garzweiler-braunkohle-gutachten-doerfer-100.html

Unsere Bitte an dich: Informier dich, informier andere, geh zur Wahl – und sorge dafür, dass wir in Zukunft keine korrupten Politiker:innen mehr ertragen müssen.